5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Aktualisiert: 14. Dez. 2021

Kurz nach meinem ersten Post zum Thema „authentisch leben“, bin ich auf eine Rezension zum Buch „Fünf Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ von Bronnie Ware gestossen. Die Autorin arbeitete acht Jahre als Palliativkrankenschwester und fasste in ihrem Buch die fünf häufigsten Punkte zusammen, die Sterbende bereuen. Beim ersten Punkt geht es genau um diese Authentizität (Vgl. meinen vorherigen Beitrag). Es geht darum, das eigene Leben zu leben und nicht jenes, das man denkt, leben zu müssen, weil es so erwartet wird.

Hier die fünf Punkte:

1. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mir selbst treu zu bleiben, statt so zu leben, wie es andere von mir erwarteten.

2. Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.

3. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

4. Ich wünschte, ich wäre mit meinen Freunden in Kontakt geblieben.

5. Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklich zu sein.

* Überlege dir: Bist du dir selbst treu oder gibt es Momente, wo du das Gefühl hast, dich zu verbiegen oder dir etwas aufzuzwingen, das du eigentlich gar nicht möchtest?

* Überlege dir: Wenn du einmal auf dem Sterbebett zurückblickst auf dein Leben, was würdest du sagen, war wirklich wichtig in deinem Leben? Und, würdest du sagen, dass du dir dafür genügend Zeit gegeben hast oder müsstest du feststellen, dass du eigentlich viel zu oft unwichtigen Dingen hinterher gerannt bist?

* Entscheide dich: Welches Leben möchtest du leben und gestalte dir überall dort, wo es möglich ist, das Leben, das dich erfüllt.

Sei es, dass du mehr Zeit mit deiner Familie oder deinen Freunden verbringst. Sei es, dass du dir mehr Zeit für dich gönnst. Sei es, dass du dir einen lang gehegten Wunsch erfüllst. Sei es aber auch, dass du dich von Menschen oder Dingen, die dir nicht gut tun, trennst. Vor allem aber - und egal, was kommt: bleib dir selber treu.


Im Buch „Fünf Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ von Bronnie Ware geht es unter anderem darum, das eigene Leben zu leben und nicht jenes, das man denkt, leben zu müssen, weil es so erwartet wird.
5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen.

36 Ansichten0 Kommentare